Suche

Kontakt

Agrar Koordination
FIA e.V.

Nernstweg 32-34
22765 Hamburg

Tel: 040-39 25 26
Fax: 040-399 00 629

E-Mail:
info@agrarkoordination.de
Web: www.agrarkoordination.de

Dieses Projekt wird gefördert von


Position: Startseite

Projektende

Das Going Green Projekt ist zum 1.3.2015 ausgelaufen. Wir danken allen, die sich daran beteiligt haben!


Die gute Neuigkeit ist:

Die Projektseite bleibt vorerst online, so dass Sie und Ihr weiterhin die Bildungsmaterialien herunterladen oder auch bei der Agrar Koordination bestellen können.

Workshops für Schulen und Jugendgruppen können wir über GOING GREEN leider nicht mehr anbieten - es gibt aber ein weiteres Bildungsprojekt bei der Agrar Koordination, im Rahmen dessen das weiterhin möglich sein wird: BIOPOLI

 

 

 

 

 

 

 

 

KonsUmwelt... is ... Going Green

© yvart - Fotolia.com

Worum geht's?

Alle Menschen zusammen konsumieren derzeit 1,5 mal so viele Ressourcen, wie die Erde jährlich erneuern kann.

Ein verantwortungsvoller Konsum nach dem Motto „mehr Qualität und weniger Quantität“ kann mit dazu beitragen unseren Naturverbrauch zu reduzieren.

 

(Wie) können wir also unsere Konsumgewohnheiten ändern?

Wir möchten Euch dazu anregen, im Rahmen von einem Projekttag oder auch einzlenen Unterrichtseinheiten an Eurer Schule dieser und folgenden Fragen nachzugehen:

Wie werden unsere Konsumgüter und Nahrungsmittel hergestellt? Welche Ressourcen werden dafür beansprucht und woher stammen diese? Was passiert mit dem dabei produzierten Müll? Was hat mein Konsum mit dem Klimawandel zu tun? Und: Welche Alternativen und Handlungsmöglichkeiten gibt es, um Ressourcen (privat und öffentlich) zu sparen?

 

 

Bildungsmappen

Als Anregung für die Gestaltung der Projekttage (oder auch einzelner Unterrichtsstunden) haben wir Bildungsmaterialien mit Hintergrundinfos und zahlreichen Aktionsideen erstellt, die hier heruntergeladen werden können.

 

 

 

Themenschwerpunkte

Anhand der drei zentralen Projektschwerpunkte „Verantwortungsvoller Konsum“, „Lebensmittelproduktion und –verschwendung“, sowie Verpackung und Müllvermeidung“ werden sowohl die umwelt- als auch entwicklungspolitischen und sozialen Dimensionen dieser Themen beleuchtet.

 

 


Informationen für LehrerInnen befinden sich hier.

 

Die Bildungsmappen können hier herunter geladen werden...

 

 

 

 

 

 

Bildquelle Titelgraphik: Antje Schröter  / pixelio.de